Mathematik zum Anfassen

Die Wanderausstellung des Mathematikums in Gießen „Mathematik zum Anfassen“, die bisher an mehreren hundert Orten gastierte und weit über eine Million Besucher begeisterte, ist zu Besuch im Leibniz-Gymnasium in Altdorf. Diese Ausstellung öffnet eine neue Tür zur Mathematik.

Auf 20 Stationen ist es möglich, die Mathematik nicht über den Weg der mathematischen Sprache oder der Computersimulation, sondern über interaktive Exponate zu „begreifen“. Es werden Puzzles gelegt, Brücken gebaut, man steht in einer Riesenseifenhaut, schaut einem Kugelwettrennen zu oder zerbricht sich den Kopf bei Knobelspielen.

Alle Exponate zeigen sich von ihrer spielerischen Seite und motivieren zum Mitmachen. Automatisch stellt man sich dabei die Frage: „Warum ist das so?“ und weckt damit das Interesse an mathematischen Zusammenhängen. Die Kombination von spielerischem Erkunden und gedanklichem Problemlösen ist der Schlüssel zum Geheimnis dieser Ausstellung und das, was vielen Besuchern eine emotionale Befriedigung verschafft und diese verspüren lässt, dass „Mathe glücklich macht“.